Raspberry Pi – aktuelles Java mit apt-get installieren

Viele, die einen Raspberry Pi mit dem Raspbian Betriebssystem haben, stellen früher oder später fest, dass über den normalen Update-Mechanismus apt-get nicht die neuste Oracle Java-Version heruntergeladen wird. Es ist zwar die Version 1.8, doch die kleine Version hinten ist bei weitem nicht aktuell.

Es gibt zahlreiche Anleitungen im Internet, wie die neuste Java Version manuell auf den RPi gebracht werden kann. Doch das finde ich zu aufwändig und bei jedem Update muss man wieder selbst Hand anlegen.

Ich erkläre wie eine aktuelle Oracle Java Version per PPA (apt-get) bekommt und keinen Stress mehr damit hat.

Meine Anleitung ist von der Webseite linuxbabe.com inspiriert. Alle Schritte werden in der Console durchgeführt.

Zunächst könnte eine evtl. installierte OpenJDK Version gelöscht werden:

sudo apt-get purge openjdk*

Dann muss ein digitaler Schlüssel heruntergeladen werden:

sudo apt-key adv –recv-key –keyserver keyserver.ubuntu.com EEA14886

Und im nächsten Schritt muss eine neue Paket-Quelle zur Datei /etc/apt/sources.list hinzugefügt werden. Da das bei Linux über die Oberfläche aufgrund fehlender Admin-Rechte nicht so einfach funktioniert, machen wir das auch über die Console:

sudo nano /etc/apt/sources.list

Es öffnet sich die Datei im Editor innerhalb der Console. Dort könnt ihr mit den Pfeiltasten navigieren und mit Rechtsklick -> Einfügen auch Text einfügen. Am Ende der Datei müssen diese beiden Zeilen hinzugefügt werden:

deb http://ppa.launchpad.net/webupd8team/java/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/webupd8team/java/ubuntu trusty main

Mit STRG+o (Buchstabe) und anschließend Enter kann die Datei dann gespeichert werden.

STRG+X schließt sie und man landet wieder in der normalen Console.

Nun müssen die Paketquellen aktualisiert werden:

sudo apt-get update

Sobald es durch ist, kann Java 8 installiert werden:

sudo apt-get install oracle-java8-installer

Der Installer wird installiert und lädt Java nach. Das dauert eine Weile.

Im Anschluss könnt ihr noch das Paket installieren, dass die benötigten Variablen setzt:

sudo apt-get install oracle-java8-set-default

Es scheint immer mindestens eine Java-Version auf dem Raspi installiert sein zu müssen, sodass ich im Anschluss nochmal Java 7 und openJDK deinstallieren musste / konnte:

sudo apt-get purge openjdk*
sudo apt-get purge java-7*
sudo apt-get purge java7*

Und dann noch die Bereinigung von nicht benötigten Paketen:

sudo apt-get autoremove

Sollte alles erfolgreich gelaufen sein, so kann die aktuell installierte Version von Java mit diesem Befehl abgefragt werden:

java -version

Mehr muss normalerweise nicht getan werden. Mit

echo $JAVA_HOME

kann der Pfad der Java-Installation abgefragt werden.

Raspberry Pi – aktuelles Java mit apt-get installieren
4.7 (94.29%) / 7

18 Replies to “Raspberry Pi – aktuelles Java mit apt-get installieren”

  1. Danke für den Artikel. Nach der Installation kommt beim Aufruf „echo $JAVA_HOME“ leider nix. Woran kann das liegen. Verwende Pi3 mit YAHM und Raspian with Pixel.

      1. Ja habe ich und das sogar mehrmals… Ich kenne mich mehr in der Windows-Welt aus und da war die Anzeige z.B. doch so echo %PATH%. Muss das bei RPi eventuell auch so sein?

  2. Danke für die Anleitung, der Befehl

    sudo apt-key adv recv-key –keyserver keyserver.ubuntu.com EEA14886

    ging bei mir nicht, geholfen hat mir

    sudo apt-key adv –keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 –recv-keys EEA14886

      1. Das laden des Keys funktioniert mit dem Befehl aus der Beschreibung nicht, weil es einfache Minuszeichen sind. Auf der referenzierten Seite von Linuxbabe ist der Befehl korrekt mit doppelten Minuszeichen abgebildet. So ging es bei mir auch.

        sudo apt-key adv –recv-key –keyserver keyserver.ubuntu.com EEA14886

  3. Hallo,

    ich habe versucht nach deiner Anletiung Java auf meinem RPI3 zu installieren. Leider kommt bei Schritt 2 (digitaler Schlüssel heruntergeladen) eine Fehlermeldung.
    Hängt das irgendwie mit dem neune Javaupdate vom Okt. 2017 zusammen?

    Mfg Stefan

  4. Bei mir hat

    „sudo apt-key adv –keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 –recv-keys EEA14886“

    funktioniert. (Doppeltes Minus vor keyserver und recv-keys)

      1. Bei mir hat
        sudo apt install dirmngr
        geholfen.
        Bei dem Befehl mit den doppelten Minuszeichen sollte man das kopierte Minuszeichen löschen (also nicht nur ein Minuszeichen ergänzen, sondern zwei eingeben)

  5. sudo apt-key adv –recv-key –keyserver keyserver.ubuntu.com EEA14886

    Bitte änder in:

    sudo apt-key adv –recv-key –keyserver keyserver.ubuntu.com EEA14886

  6. OMG! Deine Webseite überträgt die Zeichen falsch!

    sudo apt-key adv „doppelminus“recv-key „doppelminus“keyserver keyserver.ubuntu.com EEA14886

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.