Babylon Suchmaschine und andere Toolbars entfernen

Viele kennen diese Toolbars, die inzwischen bei vielen Setup-Programmen mitgeliefert werden. Passt man kurz nicht auf und klickt zu schnell auf „Weiter“, hat man eine Toolbar und unter Umständen sonstige Software installiert.

Ich kenne niemanden, der eine solche Toolbar tatsächlich nutzt. Vor allem nicht eine dieser vielen dubiosen. Da hat man eher das Gefühl ausspioniert zu werden.

Die Babylon Toolbar und „Suchmaschine“ trägt sich dann immer als Startseite ein und der Browser startet mit dieser. Andere Toolbars verhalten sich ähnlich.

Dies wieder Rückgängig zu machen und den Suchanbieter zu entfernen ist nicht sehr schwierig, so hat Christian Mühlbauer in seinem Artikel erklärt wie das funktioniert. Im Grunde: Unter Systemsteuerung > Programme die Babylon Search entfernen. Anschließend noch im Browser die Startseite wieder ändern. Fertig.

Es gibt wirklich hartnäckigere Programme, aber bei den meisten Toolbars kommt man schon mit diesen Schritten weiter. Ist das nicht der Fall, sollte man seinen Computer mit einem anderen Tool überprüfen. Da wäre zum Beispiel das kostenlose Tool HiJackThis von Trend Micro. Dieses ist vor allem beim Befall von Browsern mit Malware nützlich.

Darüber Hinaus ist aber ein guter Virenschutz unumgänglich. Chip online hatte vor kurzem in seinem Artikel „Gratis gegen kostenpflichtig“ viele Virenscanner getestet. Der Microsoft Essentials Virenschutz hat dabei leider kläglich versagt. Es lohnt sich also doch manchmal für Software Geld auszugeben.

Fazit

Eine „einfache“ Toolbar wie Babylon zu entfernen ist meist kein großes Problem. Einige andere sind da schon hartnäckiger und richten teilweise richtigen Schaden an. Da ist dann von Toolbar keine Rede mehr, das ist ein Virus bzw. Malware. Ich sage immer: Vor jedem Klick kurz nachdenken. Dann entstehen viele Probleme erst gar nicht.

Aber muss der ganze Aufwand sein? In meinem Artikel „Programme automatisch installieren“ hatte ich das Tool Ninite vorgestellt. Dieses installiert vollautomatisch viele Programme mit nur einem einzigen Klick, und das immer ohne zusätzliche Toolbars, Suchanbieter oder ähnliches. das spart Zeit, Nerven und unter Umständen Geld.

Babylon Suchmaschine und andere Toolbars entfernen
4.7 (93.33%) / 3

Kommentare

  1. Toolbars entfernen – ein Thema für sich. Man muss ja mittlerweile aufpassen, dass man nicht irgendein Tool installiert (das 20 MB groß ist) und man gleich 3 Toolbars mitbekommt (die dann 200 MB groß sind).
    Toolbars nerven! Ich nehm Chrome und ein paar Plugins – ich brauche keine Toolbars =)

  2. Ich find es ja eine Unverschämtheit, das sich ständig diese Toolbars installieren ohne das man das will. Und dann wird meißt auch noch die Startseite etc. geändert.
    Echt nervig.
    Danke für den Beitrag zur Eliminierung 😛

    Grüße Silvester

  3. Diese nervigen und vor allem überflüssigen Toolbars gehen mir total auf die Nerven! Vor allem machen sie den Browser spürbar langsamer! Danke für das gute Tutorial.

  4. Anton Ickert am 17. November 2013 um 22:44 sagte:

    Mein Tip für Toolbars und Co: ADW Cleaner

    🙂

  5. Es gibt ein Tool, „http://unchecky.com/“, das folgendes macht: Installiert man eine Software, dann „checkt“ (oder eben „un“-checkt) uncecky unnötige Beigaben. Die Software selbst ist Freeware und noch in einer sehr frühen Beta-Phase. Die Youtube-Videos dazu habe ich mit Begeisterung gesehen. Selbst im Einsatz konnte ich noch keinen Erfolg verzeichen. Vielleicht deswegen, weil das Tool noch nicht für den deutschsprachigen Markt optimiert ist oder ich zu ungeduldig war. Jedenfalls werde ich diese Idee weiterverfolgen und irgendwann auch bei meinem Projekt einbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.